Unsere neuen Kurse

 

 

 

Ab der 41. Kalenderwoche starten wir durch!

Alle Kurse enden dann in der 5. Kalenderwoche im neuen Jahr.

Nach den Winterferien werden die Kurse neu besetzt.

Viel Spaß allen Kindern und eine schöne, kreative und fröhliche Zeit!

„De Kökenkinner“   

Mit: Herrn Reimer

Kinderanzahl: 8

Donnerstag von 14.45 Uhr bis 16.15 Uhr (09.11.17-01.02.18)

Jeden Donnerstag können die Teilnehmer kochen, backen und einfache Gerichte zubereiten, welche dann natürlich auch von uns verspeist werden.

Im Vordergrund des Kurses steht nicht nur die Vermittlung der ersten Kochtechniken, sondern auch gesunde Ernährung und Tischmanieren.

Um die Realisierung des Kurses zu gewährleisten, bitten wir um einen Unkostenbeitrag in Höhe von 10,00 Euro für den gesamten Kurs.

Und wer hat, kann gerne eine Kochschürze mitbringen.

 

„Bis die Steppbretter glühen“

 Mit: Laura Stern

Kinderanzahl: 10

Montag von 15-16 Uhr (06.11.17-29.01.18)

In dem Kurs biete ich für die Kinder verschiedene Übungen und Schrittfolgen auf dem Steppbrett an. Die Kinder lernen dabei ihren Körper im Einklang mit der Musik zu bewegen. Dabei spielen Koordination und Konzentration eine große Rolle. Ziel ist es, Stress abzubauen und sich mal richtig aus zu powern und möglichst viel Spaß dabei zu haben.  

Die Kinder benötigen lockere Kleidung und vor allem Turnschuhe.

Ich freue mich sehr auf eine tolle Zeit mit Euch!

 

„Helfende Hände“ 

Mit: Christian Kriesen

Kinderanzahl: 8-10 (2.-4. Klasse)

Freitag von 13.40 – 14:40 Uhr

 „Wir Alle sind Anders und das ist gut so“

Ein Anders-Leben-Sein bietet viele Möglichkeiten. Jedem in seiner Individualität zu akzeptieren und dadurch eine Möglichkeit zur Teilhabe in einer bunten Gemeinschaft zu leben.

In diesem Projekt wollen wir mit den Kindern gemeinsam, das Zusammenleben im Hort verbessern.

Wir wollen das dadurch erreichen, dass wir Kinder die Unterstützung im Alltag und im sozialen Erleben brauchen, Patenschaften eingehen und Hilfestellungen im gesamten Hortalltag erleben. Diese Hilfestellungen bieten die „Helfenden Hände“ an.

Diese Kinder werden durch Kleingruppenarbeit, Rollenspiele und Elementen aus der Streitschlichterausbildung befähigt, ihre sozialen und kommunikativen Fähigkeiten zu erweitern und diese den Kindern im Hortalltag zur Verfügung zu stellen.

In einem Zusammenleben sind Konflikte normal und bieten immer die Chance zum Wachstum. Das Wahrnehmen, dass Kinder unterschiedliche Stärken und Schwächen haben soll nicht als mangelhaft wahrgenommen werden, sondern deutlich machen, das diese immer auch das Potenzial einer Stärke hervorbringen kann.

 Da wir eine Schule mit einem inklusiven Charakter sind, möchten wir mit diesem Projekt versuchen, in kleinen Schritten Inklusion im Hortalltag bestmöglich zu leben.

 

„Basteln und Figürliches Gestalten“

Mit: Ulrike Engel

Kinderzahl: 10

Donnerstag von 14.30 Uhr -15.30 Uhr (09.11.17-01.02.18)

Warum Basteln?

Durch Basteleien aller Art lernen Kinder, kreative Ideen zu entwickeln und diese umzusetzen. Ihr Vorstellungsvermögen wird geschult. Durch die Beschäftigung im längeren Zeitraum werden Konzentrationsvermögen und Ausdauer gefördert.

Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten steigt.

Jede Jahreszeit bietet Bastelideen für Kinder im Grundschulalter.

Von der Idee bis zur Fertigstellung des Werkstücks kann Zeit vergehen, Geduld ist wichtig! Eine Vielzahl an Werkstoffen und Werkzeugen stehen zu Verfügung;

Pappe, Tageszeitungen, Holz, Draht, Tapetenleim, Malerkrepp, Stoff, Paketband, Acrylfarbe, Luftballons, um nur einige zu nennen.

Aber auch das gezielte Verarbeiten von Müll zu frischen „kleinen Kunstwerken“ soll den kindlichen Fokus sensibel auf ungewöhnliche Werkstoffe lenken.

Neben der Erschaffung eigener kleiner Produkte steht die Gestaltung unserer Schule mit auf dem Kursprogramm.

Dazu gehören die Fenster-und Flurgestaltung des Hauses.

Wir bitten um einen Beitrag für die Materialkosten eigener Kunstwerke in Höhe von 7,00 Euro für den gesamten Kurs.

 

„Alles ums Buch“

Mit: Bianka Theurer

Kinderanzahl: 10

Dienstag von 15-16 Uhr (07.11.17-30.01.18)

Von der Idee zum eigenen Buch!

In dieser Werkstatt habt Ihr die Gelegenheit Eure Geschichten wortwörtlich zu Papier zu bringen. Wir entwerfen Illustrationen, d.h. passende Bilder zu den Geschichten. Wir lernen verschiedene Arten der Buchgestaltung kennen und klären wichtige Fragen wie:

Wie gestaltet man ein Cover?

Wie bindet man ein Buch?

Was ist eigentlich ein Geschichtenbaukasten?

Was Ihr braucht: eine Schürze oder ein altes T-Shirt, Fantasie

 

„Stricken mit Frau Seifert“

Kinderzahl: 6

Donnerstag von 15 Uhr -16 Uhr (5.10.17-14.12.17)

Ran an die Nadeln!

Wer schon immer einmal einen Schal oder eine Mütze selber stricken wollte, ist hier genau richtig. Mit Hilfe der Strickrahmen, ist das Stricken schnell erlernt.

 

„Ton in Ton ein Töpferkurs“

Mit: Ulrike Engel

Dienstag für insgesamt 7 Kinder aus den 1. und 2. Klassen findet der Kurs von 13.00 Uhr- 14.30 Uhr statt.

Dienstag für insgesamt 10 Kinder aus den 3. und 4. Klassen findet der Kurs von 14.30 bis 16.00 Uhr statt.

Zeitraum: 7.11.17-30.11.18

Töpfern ist ein urtümliches Vergnügen.

Das Kneten und Bearbeiten des Tons bietet ein großes Spielfeld für die kindliche Phantasie.

Was die Kinder tun müssen, damit die frischen Kreationen nicht gleich zerfallen und später auch heil aus dem Ofen kommen oder wie Farben aufzutragen sind, wird ihnen in diesem Kurs nahegebracht.

Beim gemeinsamen Töpfern wird Stress abgebaut, durch kreatives Tun neuen Energien entwickelt, experimentiert, modelliert……ausprobiert.

Es sollen Dinge des täglichen Gebrauchs entstehen; Plastiken, abstrakte und figürliche Töpfe, Fabelwesen, Reliefs, Schmuck und viele mehr.

Wir bitten um einen Beitrag für die Materialkosten eigener Kunstwerke in Höhe von 10,00 Euro für den gesamten Kurs.

 

"Kinderyoga" 

Liebe Kinder,

ich möchte nach den Herbstferien (8.11.17- 31.01.17)) mit einem Kinderjogakurs beginnen. 10 Kindern (verbindliche Teilnahme)können jeden Mittwoch von 14:45 bis ca. 15:45 Uhr teilnehmen.

Wir werden uns in dem Kurs entspannen, konzentrieren, bewegen & sehr viel Spaß haben.

Außerdem werden wir unseren Körper bewusst wahrnehmen, Körper & Geist in Einklang bringen, Stress abbauen, Bewegungsmangel ausgleichen, Selbstsicherheit entwickeln, neue Fähigkeiten entdecken & vieles mehr.

Der Kurs gestaltet sich aus vielen meditativen Spielen, sowie aus Bewegungsspielen, Bewegungsgeschichten-& Sprechversen, Gelenkigkeitsübungen & Traumreisen.

Ich freue mich auf Euch! Eure Frau Ehrich

  

Schattenspiel zum St. Martin“

Mit: Frau Gomoll (Gemeindepädagogin Slütergemeinde)

Kinderanzahl: 7 Kinder

Mittwoch von 15.00 Uhr – 16.00 Uhr (04.10.-8.11.17)

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der Slütergemeinde.

Frau Gomoll, die Gemeindepädagogin, der Hort der Michaelschule und Kindergärten der Umgebung werden den Martinstag gemeinsam gestalten und verbringen.

Am 9. November 2017 (17-18Uhr) wird es nach einem Laternenumzug eine Martinsfeier im Gemeindegarten der Slütergemeinde geben (genauere Informationen folgen noch).

Im Rahmen dieser Feier möchte Frau Gomoll mit 7 Kindern aus den 3. und 4. Klassen ein Schattenspiel einstudieren. Inhalt dieses Spiels wird die Geschichte des St. Martin sein. Wer also Lust und Zeit hat kann sich gerne für dieses Angebot verbindlich anmelden. Jeden Mittwoch von 15-15:45 Uhr im Hort Michaelschule. 

Anmeldezettel erhalten Sie ab sofort am Empfang. Abgabe der Zettel bitte bis zum 16.10.2017. Ab dem 19.10.2017 werden die Namen Kursteilnehmer im Hort ausgehängt.                                                                                                   

                                                                                                            

 

Kurse Hort Michaelschule

Ehemalige Kurse: 

 „Die Papierwerkstatt“

mit: Bianka Theurer
Kinderanzahl: 10
Montag von 15-16 Uhr (03.05.17-19.07.17)

Wohin wir schauen - überall finden wir Papier. Es ist als Material heute nicht mehr wegzudenken, was wäre unsere Welt ohne Papier? Was man damit alles machen kann, wollen wir gemeinsam in dieser Werkstatt erkunden. Dabei lernen wir auch neue kreative Techniken kennen:

Papierfalten (Origami)
Papierflechten
Konstruktion mit Papier und Pappe
Recycling - Papier schöpfen
Plastisches Gestalten (Pappmaché)
Herstellung eines eigenen Notizbuches
uvm.

Was ihr braucht: eine Schürze oder ein altes T-Shirt


„Streitschlichter“

mit: Franziska Jürß
Kinderanzahl: 12 (2-4 Klassen)
immer freitags von 14:00 - 15:00 Uhr

Als Streitschlichter lernen die Kinder, gut zuzuhören, sich in die Situation anderer hineinzuversetzen, unparteiisch zu sein und Verschwiegenheit zu bewahren. Die Ausbildung zum Streitschlichter dauert ein halbes Jahr. Dem Programm liegt der Gedanke zugrunde, dass Konflikte normal und alltäglich sind und für die Beteiligten die Chance zum Wachstum und zur Entwicklung bieten. Die Streitschlichter/innen werden darin geschult, Konfliktlösungsstrategien und Kommunikationsfertigkeiten zu entwickeln, sowie Streit-und Schlichtungsgespräche zu führen, Problemlösungen anzubieten bzw. diese gemeinsam mit den Anwesenden zu erarbeiten. Die Kinder werden später bei der Streitschlichtung von der ausbildenden Pädagogin begleitet. Am Ende der Ausbildung erhalten alle Schlichter nach erfolgreich bestandener Prüfung ein Zertifikat.

Folgende Ziele werden durch die Ausbildung und Ausübung der Streitschlichtung angestrebt:
- friedliche Lösung von Alltagskonflikten
- Stärkung der Eigenverantwortung
- Steigerung der Konfliktfähigkeit
-Verbesserung des Schulklimas
- Entlastung von Eltern und Lehrern


„Weltentdeckungskurs“

mit: Lara Goetz
(Ich möchte später einmal selbst Lehrerin werden und studiere bereits Grundschulpädagogik. Ich möchte mein Studium etwas lebendiger machen, indem ich mich schon in meinem zukünftigen Traumberuf engagiere und würde gerne meine bereits gesammelten Erfahrungen an dieser Schule erweitern.)
Kinderanzahl: 10 Kinder (aus den 2./3.Klasse)
Mittwoch 15-16 Uhr

Liebe Kinder,
habt ihr euch schonmal gefragt: Wie entsteht Musik? Warum ist der Regenbogen bunt? Warum leuchtet der Mond?
Phänomene wie Schwingungen, Spektralfarben, Zusammenspiel von Mond und Sonne, physikalische Widerstände, usw. möchte ich mit den Kindern entdecken, damit sie die Welt besser verstehen. Diese Entdeckungen wollen wir mittels Experimente herausfinden. Dieser Kurs soll auf die erlernten Kenntnisse des Sachkundeunterrichts aufbauen und erweitern. Dabei versuche ich die Interessen der Kinder aufzugreifen, da die Kinder ihre Umwelt aus einem anderen Blickwinkel wahrnehmen als die Erwachsenen und das mit sehr viel Spaß. Ich freue mich auf spannende Entdeckungsreisen mit euch!